Liebe deine Daten wie dich selbst – Mein Programm zur NEXT11

Kategorie Events | TAGS ,

Wir Deutschen haben ein – freundlich formuliert – ambivalentes Verhältnis zu Daten. Wir zeigen an der Supermarktkasse gern unsere Bonuspunktekarte vor, weil wir uns davon einen Vorteil versprechen. Welche Daten dabei erhoben werden, interessiert uns nicht.

Wenn aber Internetkonzerne wie Google oder Facebook versuchen, aus den gigantischen Datenmengen, die sie tagtäglich erfassen und verarbeiten, Schlüsse über die Vorlieben, Interessen und Wünsche ihrer Nutzer zu ziehen, schreien wir gern “Skandal!” und verwehren uns – von altmedialem Geschützfeuer gedeckt – gegen die Erosion der “Privatsphäre”, was auch immer das genau ist.

Angesichts solcher gesellschaftlicher Schizophrenie ist es erstaunlich – und ich finde überfällig – dass sich eine (deutsche!) Internetbusinesskonferenz wie die NEXT11 des Themas annimmt. Sie gibt sich kokett den Thementitel “Data Love” und macht sich nächste Woche in Berlin daran, einmal systematisch aufzudröseln, was man mit der Datenflut alles Nützliches anstellen könnte. Next 11 Header

Ich bin als “Next Blogger” mit von der Partie und habe mir aus dem Konferenzprogramm die Vorträge und Themenblöcke herausgepickt, die mir möglichst viel Neues versprechen. Ich neige meist dazu, Panels zu besuchen, die mich interessieren oder deren Referenten ich kenne. Diesmal nicht. Meine Programmauswahl orientiert sich eher am Unbekannten, denn ich möchte nach zwei Tagen Konferenz mit neuen Ideen und Inspirationen nach Hause fahren. Und das geht am Besten durch die Beschäftigung mit dem Unbekannten. Ich hoffe, dass die folgende Programmauswahl diese Aufgabe erfüllen wird.

Dienstag, 17.5.

  • 09:00  Eröffnung “Data Love”
    verspricht mit Vorträgen aus den Themenbereichen Commerce, Media und Mobile einen gute Einstimmung.
  • 11:00 Workshop “ADC: Where’s the Beef? Creative Digital Ideas Unveiled”
    Ok, das ist meiner Neugier geschuldet, wie Digitaleros wie Christoph Bornschein von TLGG Kreativität verstehen.
  • 13:30 Media: “The Click is Dead, Stop Loving it – Start Loving IT”
    spricht mir als technikaffiner Kommunikationsmensch aus dem Herzen. Menschen sind kein Klickvieh, sondern suchen nach Bedeutung. Wie Technik helfen kann, Bedeutung zu analysieren und zu Tage zu fördern ist eine der spannendsten Themen der nächsten Jahre – gerade angesichts der Datenflut auch im Privaten.
  • 15:30 Mobile: “Intertainment”
    Persönlicher als ein Smartphone kann ein Computer kaum werden, und Unterhaltung ist dem Menschen ein Grundbedürfnis. Für Kommunikatoren ein sehr spannendes Spielfeld.
  • 17:30 International: “ADC: Driven to Distraction”
    Ein Panel voller mit unbekannter Namen mit internationalem Klang. Mal sehen was kommt.

Mittwoch, 18.5.

  • 09:00 International: “Data without Limits”
    Werner Vogels, CTO von Amazon, ist so etwas wie der Urvater der Idee vom Cloud Computing und auch der zweite Tag braucht einen Wachmacher.
  • 11:00 Social: “Social Change Through Social Media”
    moderiert vom geschätzten Peter Bihr von ThirdWave erzählen drei Referenten, wie das Netz die Welt voranbringen kann. Besonders freue ich mich drauf, Amanda Rose kennenzulernen, die das globale Charity-Event “Twestival” koordiniert. Vor zwei Jahren habe ich hier in Frankfurt die lokale Version organisiert.
  • 13:30 International: “Information is Power”
    Wie “Big Data” in die Produktentwicklung einfließen kann und wie sie für unsere Gesundheit förderlich sein kann – spannend!
  • 15:30 Branding: “Excite but Don’t Ambush”
    Werbung, die clever erregt statt durch Lautstärke aufzuregen, wäre das nicht toll?
  • 17:30 Social: “The Social Bump”
    Wieder eine Session mit zwei (mir) neuen Namen. Also ein hoffentlich guter Abschluss der NEXT11.

Soweit meine Programmauswahl. Wer sich mit dem Thema “Data Love” noch weiter beschäftigen möchte, folgende NEXT Blogger haben sich schon ihre Gedanken gemacht:

  • Olaf Kolbrück zählt auf die Menschen bei Off The Record
  • Roland vom Werbeblogger überlegt, was kreative Unternehmensberater mit Daten anfangen könnten.
  • Patrick gibt seine Programmtipps
  • André vom Logolook freut sich wie ich auf die persönlichen Treffen am Rande
  • Anja nimmt sich für jeden NEXT-Tag extra viel Platz zum Planen
  • Und außerdem sind eine Menge internationaler Blogger wie Adam Tinworth am Start

Und wen treffe ich noch?